Nischenseiten Challenge 2016 – Wochenreport #12

NSC 2016 Report der 12. Woche

In der 12. Woche der NSC 2016 war ich mit der Kamera unterwegs, um für meine Nischenseite ein paar Fotos zu schießen: Getreidefelder und -sorten, ein bisserl Kühe und Landschaften …

 
 

Kühe auf der Weide

Arbeiten in der letzten Woche

Ich habe am Samstag einige Fotos von Gerste und Roggen aus verschiedenen Perspektiven gemacht, die später im Content- bzw. „Infobereich“ zu Getreide der Illustration der jeweiligen Sorte dienen sollen. Bilder von Mais und Maisfeldern hatte ich schon, Hafer und Weizen fehlen zunächst noch. Natürlich sollen auch andere Getreide und „Körner“ abgebildet und beschrieben werden, aber eben nicht alles auf einmal 😉 …

Gerste

Bildreihe „Gerste“

Während das Fotografieren eher wenig Aufwand macht, folgt nach jeder Session immer die Phase der Auswahl und der Nachbearbeitung. Hier versuche ich zwar möglichst effizient vorzugehen, trotzdem sind nach der Auswahl die Bilder zu Schneiden (d.h. Wahl eines Ausschnitts), die Sättigung und der Kontrast zu erhöhen und schließlich die optimale Größe festzulegen. Oft gilt „weniger ist mehr“, aber es kostet halt Zeit, bis ich zufrieden bin und das Ergebnis auch veröffentlichen mag.

Roggen

Bildreihe „Roggen“

Aufwand und Kosten

Die Bilder habe ich nebenher gemacht, lediglich für Auswahl und Bearbeitung habe ich ca. ½ Stunde benötigt. Das Schreiben des vorliegenden NSC 2016 Reports hat mich eine ½ Stunde gekostet, der Gesamtaufwand für getreide-muehle-kaufen.de ist damit nach der 12. Woche bei 26 ¼ Stunden angekommen und meine Ausgaben betragen weiterhin 53,24 EUR.

Ausblick

Nun stehe ich vor der 13. und letzten Woche der aktuellen Nischenseitenchallenge und stelle zum wiederholten Male fest, dass noch extrem viele Aufgaben offen sind. Während technische Ideen und Probleme von mir schnell und nebenbei umgesetzt bzw. gelöst werden, weil ich das in der Regel parallel für alle meine Websites mache, geht die Erstellung von Content eher zäh voran. Jetzt könntest du auf die Idee kommen, dass man das doch für kleines Geld auslagern kann: Hmm – ja, aaaaber …ich bin davon nicht so überzeugt, da ich im Nachgang eh eine ausführliche Qualitätskontrolle machen müsste – vor allem, um zu verhindern, dass jemand von clickworker, content-de und Co. die entsprechenden Texte per „Copy & Paste“ irgendwo geklaut hat – was mir u.a. Probleme mit dem Urheberrecht bescheren kann, aber auch das Risiko einer Abstrafung durch Google wegen „duplicate content“ deutlich erhöht. Daher habe ich mir schon zu Anfang vorgenommen, sowohl die Textinhalte selbst zu recherchieren und dann zu schreiben, als auch alle Fotos und Illustrationen selbst zu machen. Und das dauert halt… 😉

Übersicht über alle Teilnehmer und Websites der NSC 2016

Alle meine Reports zur NSC 2016

Schreibe einen Kommentar