Alles Magie?

Alles Magie

„Fotografieren Sie die Magie Ihrer Umgebung“ hat mir Canon gerade per Newsletter-Mail geschrieben – „das werde ich auch gleich mal machen“… habe ich mir gedacht und mit meiner neuen Canon G7X MII mal das Beitragsbild komponiert, um die viel gelobte „Bokeh-Fähigkeit“ dieser Kompaktkamera (mit einer im Hintergrund hängenden LED-Lichtern) zu testen.

Hier noch ein weiteres Bild aus diesem kurzen Experiment (zum weiteren Vergrößern kannst du drauf clicken):

G7X Mark II: Kerzenschein, Räucherschale und Lichterkette (F 2,8 1/8s 36,8mm=100mm)

Kerzenschein, Räucherschale und Lichterkette

Aber dabei hat mich die Mail auch an ein Thema erinnert, das mich schon sehr, sehr lange immer wieder beschäftigt. Magie. Ja, richtig: Magie – gibt es sowas? Ich meine, ich gehöre als Informatiker zu den Naturwissenschaftlern – kann ich sowas auch nur im Entferntesten annehmen? Hmm, ja – ich kann. Ich habe mich über die Jahrzehnte mit diversen allgemeinen Texten und Büchern zum Thema beschäftigt (u.a. Grimoires) aber auch mit konkreten Anleitungen zu Ritualen und Visualisierungen… Trotzdem habe ich davon immer noch keine Ahnung, aber ich lasse gedanklich zu, dass es gehen könnte, denn: Was wissen wir schon? Vieles glauben wir doch nur – oder vielmehr, „wir glauben zu wissen“… Aber, fangen wir bei unserem Gedankenspiel nochmal von vorne an:

Wie funktioniert die Welt und hat Magie darin einen Platz?

Alles Magie oder alles Energie? Und: Ist Magie gleich Energie?

Die Macht der Gedanken: Was man denkt, manifestiert sich – wird real, massiv und stofflich. Quatsch? Also ein Beispiel gefällig? Du denkst, du brauchst eine neue Hose. Also gehst du einkaufen (online oder in der Stadt) und hältst am Ende – was in der Hand? Meist wohl eine neue Hose. Also ist der Gedanken an die Hose zur Hose geworden. Der hungergetriebene Gedanke an Essen führt dazu, dass du dir Essen machst oder besorgst. Dein Gedanke ans Essen wird zu anfassbaren und essbaren Nahrungsmitteln. Die gedankliche Energie verstofflicht sich zur Materie – die Materie, an die du zuvor gedacht hast. So einfach und unbestreitbar ist das, oder? 😉

Energie

Mittlerweile sollte es keiner mehr bezweifeln: Alles ist Energie. Spätestens nach Einsteins E=mc² wissen auch die Leute auf der Straße, dass feste Stoffe eigentlich zu großen Teilen einfach aus „Nichts“ bestehen, also den Atomhüllen und dazwischen, winzig klein, ein paar Atomkerne, die das „feste Gegenstück“ sind. Die bestehen wiederum – schaut man genauer hin – aus ein paar Elementarteilchen. Und schaut man jetzt noch genauer hin, sieht man, dass diese aus energetischen Schwingungen bestehen und dem Begriff „Teilchen“ nicht wirklich entsprechen. Je nach Frequenz und Lage dieser Schwingungen im vieldimensionalen Raum verleihen diese Schwingungen den in der „Makrowelt“ vorkommenden Teilchen erst ihre Eigenschaften… Und hier wird ein weiterer, bedeutsamer Aspekt deutlich: Alles schwingt irgendwie. Also: Alles ist Energie und schwingt. Und noch ein weiterer Clou: Die höchste Energiedichte findet sich im Vakuum. Und haben wir es mit Materie irgendeiner Art zu tun, ist die höchste Energiedichte dort, wo es immer kleiner und kleiner und damit von der Materialmenge her weniger und weniger wird: Klingt paradox – und in jedem Fall dann doch unlogisch. Wie kommen wir der Sache nun auf den Grund? Aus meiner Sicht: Gar nicht. Sorry, denn: Was sich hinter der Antwort verbirgt, ist nichts weniger als die „Weltformel“ (Stringtheorie). Der Stoff, aus dem alles im Universum besteht. Und hier sind wir im Reich der Theorien, die als Erklärungsversuche der Wissenschaften um die Wette eifern, was wohl der Realität am nächsten kommen könnte (ach ja, noch eine berechtigte Frage dazu: Gibt es überhaupt „die Realität“?) …

Magie

Und bei Magie – um jetzt zum Ausgangspunkt zurück zu kehren – geht es oft um Gedanken und Visualisierung (von Energieströmen oder dem Gewünschten), ggf. in einem Ritual oder Setting eingebettet. In jedem Fall werden durch das jeweilige Szenario die Gedanken verstärkt – ob es für eine Materialisierung reicht, entscheidet sich im Einzelfall: Da muss ich persönlich wohl noch einiges an Arbeit reinstecken 😉 …

Schreib mir doch einen Kommentar dazu, wie es dir damit geht: Lehnst du das Thema „Magie“ völlig ab oder praktizierst du schon?? Ich freue mich 🙂 …

 

 

Schreibe einen Kommentar